Seersuckerbettwäsche

Mit Bettwäsche in leuchtenden Farben und modernen Designs kann man sich in heutiger Zeit eine bezaubernde Atmosphäre ins Schlafzimmer holen. Ein Favorit unter den Möglichkeiten ist Seersucker Bettwäsche.

Seersucker stammt aus Persien und bedeutet “Milch und Zucker”, womit die komplizierte, aufwendige Herstellung eines Gewebes, ähnlich wie Krepp, gemeint ist. Durch ein kompliziertes Herstellungsverfahren bekommt das Gewebe abwechselnd glatte und geraffte Stoffstreifen, wodurch der typische Kräuseleffekt erreicht wird.

Seersucker Bettwäsche vereint für den Verbraucher viele gute Eigenschaften. Durch die besondere Kräuseloptik liegt sie leicht und weich auf der Haut, sorgt für optimalen Luftaustausch und transportiert Feuchtigkeit schnell nach außen. Sie wärmt im Winter und hat einen kühlenden Effekt im Sommer.

Seersucker Bettwäsche kann aus Polyester oder Naturfaser, wie Baumwolle hergestellt werden und hat sich in vielen Haushalten einen festen Platz erobert. Will man sich lange daran erfreuen, sollte man darauf achten, das sie bei 40 Grad am besten nach links gedreht gewaschen wird. Die Maschine sollte nicht zu voll und die Schleuderdrehzahl nicht zu hoch gewählt werden. Damit der Kräuseleffekt nicht zu zerstört wird, braucht und sollte man diese Wäsche nicht bügeln. Nass aufgehängt in Form gezogen trocknet die Wäsche schnell und auch das Schonprogramm im Trockner kann benutzt werden. Das Angebot an Seersucker Bettwäsche ist riesig und lässt in Farben und Muster keine Wünsche offen. Es ist für jeden Geldbeutel etwas dabei, nur sollte man auf Qualität achten. Dann steht sie in ihrem Gebrauch keiner anderen Bettwäsche nach.

Mako Satin im Vergleich zur Seersucker Bettwäsche ist in hohem Preissegment gelagert, aber die „Nummer 1“ unter der Bettwäsche. Der aufwendige Herstellungsprozess rechtfertigt den hohen Anschaffungspreis.

Der Stoff besteht aus 100 % langfasriger Baumwolle, deren hochwertige Verarbeitung durch spezielle Webtechnik erfolgt. Das Ergebnis ist ein feinfädiges und glänzendes Gewebe, welches glatt und trotzdem griffig erscheint.

Das Rutschen, wie man es bei einfachem Satin kennt, entfällt. Auch Mako Satin ist ganzjährig geeignet. Das Material ist atmungsaktiv und sorgt für einen schnellen Feuchtigkeitsaustausch, wodurch man im Sommer weniger schwitzt. Im Winter wird die Körperwärme gespeichert.

Mako Satin Bettwäsche kann bei 60 Grad gewaschen werden. Wird der Stoff nass aufgehängt, kann man das Bügeln weglassen. Im Trockner im Schonprogramm getrocknet, behält die edle Wäsche ihre Form und Farbe.